Über mich

Ich hatte die wunderbare Chance, schon als Jugendlicher ein Klavier bekommen zu haben. Mit Begeisterung und Faszination verbrachte ich viele, viele Stunden, unvergessliche Stunden an diesem Instrument.

Ich bin sehr froh, dass mich meine ersten Lehrer in die klassische und romantische Musik eingeführt haben. Später entdeckte ich den Jazz für mich und insbesondere das freie Improvisieren. Und so führte mich das Musizieren dazu, unzählige Sänger und Sängerinnen zu begleiten, in Gesangsklassen zu korrepetieren, auf vielen Hochzeiten zwischen bunten Luftballons Klaviermusik zur Unterhaltung zum Besten zu geben und mit Schauspielensembles zu proben und aufzutreten. Eigene Auftritte folgten — manchmal in einem urigen schwäbischen Besen, manchmal in einer zünftigen Kneipe und manchmal in einer festlichen Stadthalle. Mit Witz und Charm eroberten — meine Sängerinnen und ich — manch musikalisches Herz.

Mehrere Jahre folgten mit Konzerten und Auftritten mit Solo-Sängern, Theaterensembles, eigene Arrangements, Jazz-Duos — immer neben einer ziemlich anstrengenden und verantwortungsvollen Aufgabe im IT-Bereich als Selbständiger Berater.

Eines habe ich immer erlebt und erfahren: die Musik hilft und stärkt auf eine ganz besondere Weise. Die Menschen sind wie verwandelt nach einem Konzert. Oder auch persönlich gesehen: wenn ich mich an das Klavier setze und improvisiere und mich auf die Musik konzentriere, sind alle Belastungen innerhalb weniger Augenblicke wie verschwunden.

Die Musik schenkt Kraft und bringt wieder zurück zum Ursprung. Sie gibt dir Heimat und tröstet dich. Sie schafft eine wunderbare Verbindung zum eigenen Wesen. In jedem Musikprojekt, in jeder Improvisation und in jeder musikalischen Tätigkeit ist die besondere Kraft der Musik spürbar.

Harmonien, Frequenzen, Rhythmen, Melodien — all das kann auch dich zu deinem Wesen zurückbringen.

Es gibt eine uralte indische Lehre vom persönlichen Grundton, die ich gefunden habe oder die vielleicht mich gefunden hat, die sagt: jeder Mensch hat einen eigenen Grundton. Die Kenntnis deines persönlichen Grundtons verhilft dir, deine Stärken, Talente und Ressourcen im Privatleben und im Berufsleben freizusetzen. Du kommst dir selbst wieder nahe, spüren und fühlst dich selbst wieder und kannst mit dieser Klarheit dein Leben bewusst ausrichten. Du hörst auf, Dingen zu folgen, die nicht Deins sind und Dingen nachzugehen, die mit dir in Einklang stehen,

Barbara Klein © Foto Klein Unternehmerbilder

  • Aus­ge­bil­de­ter Musik­leh­rer für Real­schu­len (I. und II. Examen)leo.
  • Kla­vier­mu­sik-CD-Ver­öf­fent­li­chung mit eige­nen Kom­po­si­tio­nen
  • vie­le Musik­pro­jek­te im Bereich Jazz und Klas­sik
  • Kor­re­pe­ti­ti­on (Chö­re, Thea­ter­en­sem­bles, Gesangs­klas­sen)
  • Kla­vier-Hin­ter­grund­mu­sik auf diver­sen Ver­an­stal­tun­gen
  • 2‑jährige Aus­bil­dung in der Grund­ton­be­stim­mung nach der SAMA-Sono­lo­gie (ehem. Nada-Brah­ma-Sys­tem nach Vemu Mukun­da)
  • Heil­prak­ti­ker Psy­cho­the­ra­pie 2008, Prü­fung abge­legt beim Gesund­heits­amt Heil­bronn
  • 2‑jährige Aus­bil­dung Fami­li­en­auf­stel­lung 2006 Ifo­Sys Ber­lin, Alfred und Bet­ti­na Aus­ter­mann
  • Eini­ge Jah­re Lei­tung von Fami­li­en­auf­stel­lun­gen
  • Aus­bil­dung Orga­ni­sa­ti­ons­auf­stel­lung Dr.  Gunt­hard Weber Wies­loch 2009
  • Zahl­rei­che Coa­ching-Aus­bil­dun­gen
  • Assis­tent in Selbst­er­fah­rungs­grup­pen